Warum liest du?

Der liebe Tobi hat auf seinem Blog einen Fragebogen zu der allgemeinen Frage „Warum liest du?“ entworfen. Da ich meine Antworten nicht nur mit ihm teilen möchte, sondern mit euch allen, schreibe ich weder ein Kommentar, noch einen Brief. Falls ihr die Fragen auch beantworten wollt, tut es einfach 🙂

Warum liest du?

Vor allem um den Alltag zu entfliehen. Wenn ich les konzentriere ich mich auf etwas anderes als beispielsweise meine Probleme. Außerdem lebe ich sozusagen mehrere Leben. Ich kann von den fiktiven Charakteren etwas lernen und mache dann vielleicht nicht die selben Fehler.

Was liest du? Welche Genres bevorzugst du? Liest du auch Klassiker?

Ich lese am liebsten Romane, doch ich lese auch manchmal Fantasy. Früher habe ich am liebsten Bücher gelesen, in denen es hauptsächlich um die Liebe geht. Heute mag ich es zwar auch über die Liebe zu lesen, aber ich habe nicht mehr diesen Anspruch an Bücher, zumal viele Liebesgeschichten unrealistisch sind. Wenn ich jetzt in mein Regal gucke, sehe ich viele Romane, vor allem Dystopien, Jugendbücher aber auch Bücher aus dem Fantasy-Genre. Doch wenn mich ein Buch interessiert, ist mir das Genre eher egal.

Klassiker habe ich bisher privat noch nicht gelesen, sondern nur von der Schule aus. Jedoch habe ich mir einige kostenlose Klassiker auf mein eBook geladen.


Welche Autoren favorisierst du? Oder hast du keine bevorzugten Autoren?

Bis vor kurzem hätte ich gesagt, dass ich keine Lieblingsautoren habe, doch seitdem ich mich durch meinem Blog mehr mit Büchern und vor allem auch mit meinem Leseverhalten beschäftige, kristallisieren sich natürlich Lieblinge heraus.

Von Isabel Abedi habe ich früher Bücher der Lola-Reihe gelesen und später „Isola“ und „Lucian“ geliebt. Mir war nie klar, dass es sich um die gleiche Autorin handelt, weil mir Autoren nie im Kopf geblieben sind und ich mich auch nicht darum gekümmert habe. Man kann sagen, mir war es egal. Doch auf Grund der gelesenen Bücher von ihr habe ich mir „Whisper“ und „Imago“ gebraucht gekauft. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen sie zu lesen.

Von Nicholas Sparks habe ich die Filme immer gerne geguckt und tue es auch jetzt noch gerne. Letztes Jahr hat mir eine Freundin vor den Sommerferien ein Buch von ihm in die Hand gedrückt „Das Leuchten der Stille“. Den Film kannte ich in und auswendig und so war es nicht leicht für mich das Buch zu lesen. Als unser Flug 3 Stunden Verspätung hatte und ich nur dieses Buch im Handgepäck hatte, habe ich es gelesen und geliebt. Ich musste mir etliche Tränen unterdrücken. Vor kurzem habe ich mir dann das Buch zu einen meiner Lieblingsfilmen von Nicholas Sparks gekauft: „Mit dir an meiner Seite“. Das Buch finde ich auch total toll und obwohl ich die Geschichte so gut kenne, musste ich am Schluss trotzdem weinen. Ich werde mir hoffentlich demnächst weitere Bücher von ihm kaufen.

Und Kerstin Gier begleitet mich schon seit ich 12 bin. Angefangen hat es mit der Edelstein-Trilogie, die ich so oft gelesen habe wie kein zweites Buch. Danach habe ich ein weiters Buch von ihr verschlungen, doch dann habe ich länger nichts von ihr gelesen. Vor kurzem habe ich dann „Für jede Lösung ein Problem“ gelesen und mir hat es genau so gut gefallen wie alle anderen Bücher von ihr. Ich möchte auf jeden Fall noch die Silber-Trilogie lesen, aber auch viele weitere Romane.
Wo liest du überall? Nur Zuhause, nur in der S-Bahn, überall, …?

Ich lese überall. Vorwiegend zu Hause, aber früher habe ich in Freistunden, die ich alleine in der Schule verbracht habe, gelesen. Als ich in den Sommerferien in Berlin war, habe ich die Dreiviertelstunde in der Bahn auch zum Lesen genutzt. Anfang der Ferien habe ich sogar auf einer Geburtstagsfeier gelesen (zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, dass es sehr langweilig war).
Liest du viel oder wenig? Wie viel Zeit verbringst du in der Woche mit Lesen? Wie viele Bücher liest du im Schnitt pro Monat/Jahr? Machst du auch längere Lesepausen?

Ich finde, dass man zu der 1. Frage immer schauen muss mit wem man sich vergleicht. Wenn ich meine Familie anschaue, lese ich sehr viel. Wenn ich mir jedoch andere Blogger anschaue, die manchmal bis zu 10 Bücher im Monat lesen, lese ich sehr wenig.

Ich versuche oft zu lesen, doch die Zeit die ich in der Woche mit lesen verbringe, kann ich nicht festlegen. Dafür müsste ich einen genaueren Ablauf haben, als dann zu lesen wann ich möchte. Also beantworte ich die 2. Frage mit: zu wenig.

Meine Monatsstatistik verrät mir, dass ich im Schnitt 4 Bücher pro Monat lese, wobei es sich nicht immer um ganze Bücher handeln muss, denn wenn ich ein Buch angefangen habe, weitergelesen habe oder beendet habe zählt das in meiner Aufzeichnung immer als ein halbes Buch.

Eher unfreiwillig. Es kann schon mal sein, dass ich eine Woche nichts lese, aber dafür an zwei Tagen das Buch durchlese. Doch manchmal habe auch ich eine Leseflaute (ist mir zum Glück erst ein Mal passiert) und dann kann das schon mal länger gehen. Doch in diesem Jahr habe ich noch keinen Monat ohne Buch verbracht.
Liest du schnell oder langsam? Wie viele Seiten liest du ungefähr in einer Stunde?

Ich finde diese Fragen kann man genau so schwer beantworten wie die Vorherige. Ich würde mich allerdings selbst als langsame Leserin bezeichnen, wenn es um Bücher geht. Ich habe letzten Monat einmal die Zeit gemessen und nach 45 Minuten habe ich 43 Seiten gelesen.
Wie viele Bücher liest du in der Regel gleichzeitig?

Ich lese erst seit kurzer Zeit Bücher gleichzeitig, doch dabei habe ich immer ein  „Hauptbuch“. Neben dem „Hauptbuch“ habe ich ungefähr zwei Nebenbücher, wobei das natürlich immer verschieden ist. Meistens lese ich nur zwei Bücher gleichzeitig, während die weiteren pausiert sind.
Welche Formate bevorzugst du? Taschenbücher, gebundene Bücher, broschierte Bücher, Prunkausgaben?

Ich finde gebundene Bücher am schönsten zum anschauen und zum Lesen, aber Taschenbücher sind einfach günstiger, sodass ich sehr wenig gebundene Bücher im Regal stehen habe.
Legst du Wert auf eine hochwertige Verarbeitung deiner Bücher? Spielt die Optik des Buches eine Rolle für dich?

Ich muss sagen, dass ich noch kein Buch in der Hand hatte, welches nicht gut verarbeitet wurde oder es ist mir nicht aufgefallen. Natürlich spielt die Optik eine Rolle, aber für mich ist die Geschichte an sich natürlich viel wichtiger.
Liest du auch Ebooks? Wenn ja wie oft und welche Bücher?

Ja, ich lese Ebooks. Ich leihe mir gerne kurzfristig über die Onleihe Ebooks aus und lade mir auch gerne kostenlose Ebooks herunter. Außerdem lese ich Rezensionsexemplare nur auf meinem eReader. In letzter Zeit habe ich viele Ebooks gelesen, doch langsam nähere ich mich wieder meinen geliebten Print-Ausgaben

.
Wo versorgst du dich mit neuen Büchern? Beim Buchhändler ums Eck? In der Bibliothek? Aus dem Bücherbus?

Ich kaufe mir in der Stadt meine Bücher hauptsächlich bei Thalia, aber immer öfter gehe ich zu Winkelmann. Mein Freund bringt mir manchmal auch Hörspiele und Bücher aus der Bibliothek mit, aber momentan komme ich gar nicht dazu diese auch zu hören bzw. zu lesen.
Kaufst du auch gebrauchte Bücher?

Ja. Vor einigen Monaten habe ich eine richtig große Bestellung bei reBuy gemacht, also ich habe mir ausschließlich gebrauchte Bücher gekauft. Oftmals kaufe ich mir die Bücher gebraucht, die ich schon einmal gelesen habe und total toll fand. Zum Beispiel mochte ich die Numbers Triologie sehr gerne und habe mir die ersten beiden Teile gebraucht geholt. Aber auch bei gebrauchten Büchern ist es für mich sehr wichtig, dass man sie noch lesen kann und sich nicht davor ekeln muss.
Wieviel bist du bereit für ein gutes Buch auszugeben?

Manchmal kosten neue, gebundene Bücher fast 20 Euro und das gebe ich sicherlich nicht aus. Da warte ich lieber bis ich es gebraucht oder als Taschenbuch kaufen kann. Ungern würde ich mehr als 15 Euro ausgeben.
Verleihst du Bücher? Wenn ja an wen und welche Erfahrungen hast du damit gemacht?

Ich würde liebend gern meine Bücher verleihen, doch ich habe zu große Angst, dass meine Bücher kaputt gehen. Ich habe früher meiner kleinen Schwester Bücher ausgeliehen, doch mittlerweile bin ich froh, dass sie nicht durch meine Bücher auf das Lesen gekommen ist. Meine Bücher hat sie nach einem Kapitel immer zurück gebracht, vor allem weil sie durch die vielen Seiten (meine Bücher sind meist 300 – 400 Seiten lang) verunsichert war. Vor kurzem hat sie mir gebeichtet, dass sie niemals ein Taschenbuch lesen könnte, ohne Leserillen zu verursachen. Auch meiner anderen jüngeren Schwester würde ich keines meiner Bücher anvertrauen, mal abgesehen davon, dass sie Bücher langweilig findet. Dem Einzigen dem ich ein Buch anvertraut habe ist mein Freund. Am Anfang unserer Beziehung habe ich ihm blind ein Buch ausgeliehen, was er seit 2 Jahren keines Blickes würdigt. Mittlerweile habe ich auch große Angst um das Buch, weil er bei einem geschenkten Buch kein Problem damit hatte, dass es nass wurde usw.
Wie viele Bücher hast du im Schnitt auf deinem Stapel ungelesener Bücher? (Alternativ: wie viele Regale ungelesener Bücher hast du?)

Ehrlich? Ich hatte immer ungefähr 45 Bücher, doch in diesem Monat habe ich mir einige kostenlose eBooks ausgeliehen, hatte Geburtstag und der Stapel ist enorm angestiegen. Vor meinem Geburtstag waren es 65+.
Wo bei dir Zuhause hast du überall Bücher?

Ich habe zwei hängende, kastenförmige Regale und einen offenen, kleinen Schrank. Doch auch auf meinem Sofa sammeln sich dann relativ schnell meine Bücher. Zusätzlich sind natürlich such einige auf meinem eReader.
Wie sortierst du deine Bücher im Regal?

Erst vor kurzem habe ich meine gesamten Regale ausgeräumt und meine Bücher neu einsortiert. In einem Fach stehen meine Lieblingsbücher bzw. Bücher die ich sehr gut fand, in einem Fach sind Reihen, die ich gut finde (alle noch nicht beendet), in einem Fach sind alle ersten Bände von Reihen (das sind viel zu viele), in einem Fach stehen Kinderbücher & generell Pferdebücher, in einem Regal sind dann noch alle Bücher die ich einfach schön finde. Außerdem stehen auf meinem Regal alle anderen Bücher, außer Schullektüren und Bücher die ich nicht unbedingt präsentieren möchte.
Was nutzt du als Lesezeichen? Oder knickst du die Seiten ein?

Ich liebe magnetische Lesezeichen! Von denen habe ich einige und auch Lesezeichen aus Papier von Thalia nutze ich manchmal. Niemals würde ich die Seiten einknicken, sondern eher ein unbenutztes Taschentuch oder ein Stück Papier in das Buch legen.
Wenn du mit dem Lesen pausierst, liest du dann das Kapitel immer zu Ende oder hörst du auch mal mittendrin auf?

Es gibt nichts schlimmeres als mitten im Kapitel auf zu hören. Daher finde ich auch kurze Kapitel haben etwas sehr positives. Ich würde ein Buch nur mitten im Kapitel pausieren, wenn ich es muss. Beispielsweise ist meine 5 Minutenpause in der Schule vorbei oder das Buch ist einfach schlecht.Normalerweise kämpfe ich mich dann aber noch durch das Kapitel.
Worauf achtest du beim Kauf eines Buchs? Was für Kriterien muss ein Buch erfüllen, damit du es dir kaufst? Spielt der Verlag eine Rolle?

Also als erstes das Cover. Entweder muss einer meiner Lieblingsblogger dieses Buch total feiern oder es muss mich sofort ansprechen. Dann kommt natürlich der Klappentext und der entscheidet ob ich dieses Buch kaufe oder nicht. Der Klappentext muss mich ansprechen und mich neugierig auf das Buch machen. Der Verlag interessiert mich gar nicht, aber der Autor/ die Autorin. Ich würde ein Buch lesen von einem Autor von dem ich schon einmal etwas gelesen habe und gut fand, als einem dessen Buch mir nicht gefiel.
Wirfst du Bücher in den Müll?

Nein! Niemals würde ich ein Buch wegschmeißen. Egal wie kaputt es ist.
Wie belesen ist dein Bekannten- und Freundeskreis? Kennst du Menschen, die kein Buch besitzen?

Also meine zwei Jahre jüngere Schwester liest mittlerweile immer mehr, währen meine drei Jahre jüngere Schwester kein Buch im Regal stehen hat und Bücher überhaupt nicht mag. Meine Eltern lesen auch immer mal wieder etwas, wobei meine Mutter öfter liest als mein Vater. Meine Freunde lese auch, aber ich denke, dass ich von allen wohl am meisten lese.
Was für eine Rolle spielen Bücher in deinem Berufsleben?

Ich ersetzte den Beruf jetzt einfach mal durch die Schule. Seit diesem Schuljahr sitze ich im Deutsch LK und in dem müssen wir zwei Lektüren im Halbjahr lesen. Es handelt sich natürlich um Klassiker wie „Faust I“. Auch in Englisch werden wir in der 12. eine Lektüre lesen. Man kann also sagen, dass Bücher schon eine Rolle spielen, aber eher Klassische Werke.

In diesem Jahr habe ich aber auch noch das Fach Literatur und da geht es weniger darum Bücher zu lesen, als selbst Werke zu schreiben.
Brichst du Bücher ab, wenn dir der Inhalt nicht zusagt?

Ja, aber nicht immer. Am häufigsten breche ich Bücher ab, von denen ich zum Beispiel die Serie oder den Film kenne. Ich habe „The 100“ abgebrochen, weil ich viel zu viel schon kannte und es dann wirklich langweilig wurde. Doch „Rockstar Sommer“ fand ich noch viel schlimmer, doch ich habe es durchgezogen. Also ja ich breche Bücher ab und wenn nicht liegt es daran, dass ich entweder noch Hoffnung habe oder dass ich es an einem Tag durchgelesen habe.
Bittet man dich im Freundes- und Bekanntenkreis um Buchtipps?

Manchmal werde ich schon von Freunden oder Bekannten angeschrieben, aber besonders meine Familie denkt, dass ich Kinderbücher lese. Generell muss ich aber auch sagen, dass meine Familie nicht besonders viel liest. Meine Mutter und ich empfehlen uns immer mal wieder gegenseitig Bücher, aber wir haben einen unterschiedlichen Geschmack. Doch meiner jüngeren Schwester gebe ich gerne Büchertipps, wobei sie noch keinen davon gelesen hat.
Wenn deine Bücher plötzlich alle verloren gehen (z.B. Feuer, Hochwasser, böse Fee, …), welche drei Bücher würdest du dir sofort neu bestellen?

„Robinrot“, „Vollendet“, „Regenbogentänzer“. Doch da ich alle Bücher aufgelistet habe und den Schaden hoffentlich die Versicherung bezahlen wird, werde ich mir direkt mehrere bestellen.
Gehören ein Heißgetränk und Kekse zum Leseabend?

Nein und manchmal. Generell finde ich heiße Getränke nicht sehr gut, aber auch sonst hätte ich Angst, dass ich etwas auf meinem Buch verschütte. Bei Keksen bzw. Süßigkeiten im Allgemeinen sieht es schon etwas anders aus, obwohl ich dabei auch verstärkt auf die Sicherheit meines Buches achte.
Hörst du während dem Lesen Musik, oder muss bei dir völlige Stille herrschen?

Das ist ganz verschieden. Meistens lese ich ohne Musik, aber wenn in dem Buch ein Lied erwähnt wird, dann höre ich es mir an. Wenn es in unserem Haus mal zu laut wird setzte ich mir auch schon mal die Kopfhörer auf und kann dabei gut lesen. Doch ich kann keine deutschen Lieder dabei hören, zumindest Anfangs nicht. Später höre ich die Musik sowieso nicht mehr. Die deutschen Lieder mischen sich mit dem gelesenen und ich muss die Sätze immer wieder lesen.
Liest du Bücher mehrmals? Wenn ja welche und warum?

Ich lese Bücher total gerne ein zweites Mal. Wenn ich Geschichten toll finde, mag ich es zu ihnen zurückzukehren. Außerdem weiß ich bei diesen Büchern, dass sie mir gefallen. Wenn ich eine Reihe angefangen habe, diese aber nicht weitergelesen habe, lese ich nach zwei Jahren auch nochmal das Erste. Bisher habe ich „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“, „Mein Herz zwischen den Zeilen“, die Emily Reihe und die Pferdeklinik Reihe wiederholt.
Markierst du dir Stellen in einem Buch? Wenn ja wie?

Ich würde es gerne tun, habe aber noch keine optimale Lösung gefunden. In Büchern zu markieren kann ich gar nicht leiden und bisher habe ich nur diese kleinen Postits benutzt, doch das ist auf Dauer echt nervig. Aus diesem Grund fotografiere ich momentan alle tollen Zitate ab.

 

Ich hoffe euch haben die Fragen und Antworten gefallen und interessiert. Wenn ihr mögt könnt ihr diese auch beantworten. Schönen Tag noch 🙂

Schriftzug Lele3

Advertisements

11 Gedanken zu “Warum liest du?

  1. Schöner Fragebogen 🙂
    Ich kaufe auch praktisch nie Hardcover neu, weil ich es nicht einsehe, so viel Geld für ein Buch zu zahlen. Mein Limit liegt wahrscheinlich auch so bei 15€ und ansonsten tausche ich sowieso am liebsten. Und mitten im Kapitel aufhören mag ich auch gar nicht. Das mache ich auch nur, wenn ich unterbrochen werde und es nicht anders geht, zum Beispiel wenn ich im Zug lese und aussteigen muss oder beim Arzt aufgerufen werde. Da lese ich dann aber auch so schnell wie möglich das Kapitel zu Ende, sobald ich wieder Zeit habe. Das mag ich gar nicht 😀

    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Warum liest du? | lesestunden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s