Halbjahresabriss

Ich bin sicherlich nicht die erste Bloggerin/ der erste Blogger, welcher euch seine Halbjahreshighlights vorstellt, aber ich hoffe euch interessiert und gefällt dieser Beitrag.

Mein erstes Highlight kommt aus einer Kategorie in der ich nicht sehr viel lese: Sachbuch. Ich lese sonst fiktionale Geschichte, aber Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben von Matt Haig gefiel mir sehr gut.

Ein Buch welches sehr bald in die Kinos kommen wird, konnte mich sehr schnell überzeugen: Wunder von R.J. Palacio. Das Buch hat mich sehr berührt und meiner Meinung nach, sollte dieses Buch als Schullektüre auf den weiterführenden Schulen behandelt werden. Tatsächlich ist das Buch bisher Highlight Nummer 1 für mich.

Auch Holding up the universe by Jennifer Niven darf in meiner Aufzählung nicht fehlen. Das Buch hat in diesem Jahr auch eine deutsche Auflage bekommen, welches ich allerdings überhaupt nicht mag.

The Circle von Dave Eggers hat mich in diesem halben Jahr besonders fasziniert. Obwohl ich die Hauptperson nicht mehr so toll finde wie beim Lesen (ich habe gemerkt, dass sie schon ziemlich blauäugig handelt), finde ich die Geschichte immer noch sehr erschreckend.

Mein zu letzt entdecktes Highlight ist Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums von Benjamin Alire Sáenz. Das Buch das jeder liebt, hat auch mein Herz zum Schmelzen gebracht. Mit einer etwas anderen Art der Erzählung und viel Gefühl, konnte mich das Buch überzeugen.

Schriftzug Lele3

Advertisements

{Blog- und Monatsstatistik} Februar 2017

Puhh der März ist schon fast rum und ich komme mit den Beiträgen (vor allem mit diesem) kaum hinterher. Für April muss ich mir mal eine bessere Taktik überlegen… Nach dem sehr guten Start im Januar, habe ich im Januar sehr wenig gelesen, aber das ist nicht schlimm. Dafür waren alle Bücher bis auf eines sehr unterhaltsam. Wenigstens musste ich nicht wieder zwei Bücher aus purem Hass abbrechen 😀

 

Meine gelesenen Bücher im Februar

Bücher Feb

Gelesen:

Royal me von Tina Köpke In diesem Jahr möchte ich mich ja mit Rezensionsexemplaren zurückhalten und das ist mein erstes. Ich habe es bei einer Leserunde über Lovelybooks gewonnen und anschließend die Leserunde mitgemacht, was ich auch zum ersten Mal gemacht habe. first time GIF

Insgesamt war das Buch sehr unterhaltsam, hat viele verschiedene (diverse) Charaktere und die Handlung ging recht schnell voran. Eine Rezension steht noch aus.

Alles was dazwischen liegt von Thilo Corzilius Das zweite Buch ist auch ein Rezensionsexemplar, welches ich bei netgalley angefragt habe und auch bekommen habe. EIn Road Trip, der die Sicht des Mädchens verändert mit einer schönen gesamten Message. Die Rezension ist verlinkt 🙂

 

Angefangen/ vom letzten Monat:

Holding up the universe by Jennifer Niven Das zweite Jugendbuch von Jennifer Niven und das steht immerhin seit der Frankfurter Buchmesse in meinem Regal. Ich habe es zusammen mit meiner neuen Lesegruppe, den #booktravelers gelesen (und im März auch beendet). Ich habe mir von Anfang an viel erhofft.America's Next Top Model premiere antm americas next top model i love her GIF

Ich und die Menschen von Matt Haig ImJanuar habe ich ja „Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben“ von ihm gelesen und irgendwann beim Lesen geschnallt, dass ich dieses Buch von ihm im Regal stehen habe (bin ganz schlecht mit Autorennamen). Ich habe es angefangen und der Anfang war toll, aber es kamen dann einfach zu viele Bücher dazwischen.Tony Babel animation time 2d spin GIF

Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte von Jessica Park Dieses Buch habe ich ganz lange liebäugelt und es steht auch schon lange auf meiner Wunschliste. Dann habe ich es mir bei der Onleihe ausgeliehen und war sowas von happy. Allerdings habe ich bisher nur bis Seite 94 gelesen und ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich das Buch abbrechen sollte. Ich habe große Schwierigkeiten mit der Protagonistin, die denkt, dass sich alle (der eine Junge und seine kleine Schwester) nach ihren Wünschen kleiden müssen. Sie kommentiert dauernd die Kleidung des einen Jungen und die Schwester hat sie sogar zum Weinen gebracht. Da konnte ich einfach nicht mehr und habe nicht mehr weiter gelesen. Danach habe ich noch Rezensionen gelesen, die das Buch schlecht bewertet haben und es wird scheinbar auch nicht besser. Ich weiß einfach nicht ob ich das ignorieren sollte (nur beim Lesen, bei der Rezension würde das auf jeden Fall zur Sprache kommen!) oder das Buch abbrechen sollte.Harlem Globetrotters idk i dont know harlem globetrotters i dunno GIF

 

(Nichts: Was im Leben wichtig ist von Janne Teller (S. 69))

(City of Bones von Cassandra Clare (S. 155+34))

(A Raisin in the Sun (S. 19))

(Dork Diarys 1 von Rachel Renée Russell)

(Wäre ich du, würde ich mich lieben von Horst Evers)

(Doing Germany von Agnieska Paletta (S. 71))

Meine gelesenen Seiten im Februar

Seiten Feb.png

 

Zusammenfassung:

Gelesene Bücher insgesamt: 2 & 3 angefangen/weitergelesen & 0 abgebrochene
Gelesene Seiten insgesamt: 515
Durchschnittliche Seiten pro Tag: 17

Zur Blogstatistik Februar:

Hinter den Followeranzahlen stehen jeweils wie viele neue dazugekommen sind seit dem letzten Monat.

Beiträge: 7 (-1)

Seitenaufrufe: 461 (-205)

Besucher: 288

Gefällt mir: 97

Kommentare: 11

 

Follower Insgesamt: 941

  • Follower per WordPress & Email:  167 (+7)
  • Follower per Facebook: 20 (+3)
  • Follower per Twitter: 394 (+27)
  • Follower per Instagram: 360 (+3)

 

Quellen der Gifs:

For the first time in forever

Love her

Die Zeit rennt

I mean I don`t know

Schriftzug Lele3

{Blog- und Monatsstatistik} Januar 2017

Erst vor ein paar Tagen habe ich die Statistik für den Dezember 2016 veröffentlicht und schon sind wir beim Januar Beitrag (Jaja, es ist schon wieder etwas her, dass ich diesen Beitrag angefangen habe) 😀 Im neuen Jahr möchte ich an diesem „Format“ etwas ändern. Ich möchte euch etwas zu den Büchern erzählen und beispielsweise was ich zu denen empfunden habe bzw. empfinde. Wie schnell ich es gelesen habe usw. Das werde ich auch mit Gifs unterstreichen, weil ich Gifs liebe (keine Angst die Gifs bleiben erstmal nur in diesem Format, wobei ich euch bei Laura keine Garatie geben kann).

All das möchte ich machen damit dies nicht mehr nur ein langweiliges Statistikformat ist (übertrieben ausgedrückt :D), sondern es auch um das Erlebte beim Lesen an sich. Die Idee lehnt sich ein bisschen an meine Jahreschallenge an, bei der es auch darum geht sich auf das Erleben/ Fühlen zu konzentrieren.

 

Meine gelesenen Bücher im Januar

januar-bu%cc%88cher

Gelesen:

Fat Cat von Robin Brande Ich habe dieses Buch am Abend des 1.1 angefangen und es irgendwann Nachts (also schon am 2.2) beendet. Das Buch habe ich auf Grund meienr Challenge ausgesucht und obwohl ich in der Nacht zwei Mal versucht habe das Buch wegzulegen, ist es irgendwie immer wieder zurück in meine Hand gekommen. book books benedict cumberbatch reading readDas Buch ist zwar kein Jahreshighlight, aber es ist absolut lesenswert, auch wenn es kleine Schwächen hat.

 

Robinrot – Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier Wer es noch nicht mitbekommen hat: Die Edelsteintrilogie ist meine Lieblingsreihe und die Filme waren für mich eine absolute Vollkatastrophe (no more comments). angry mad sam hate sodaNachdem ich Fat Cat so schnell durchgelesen habe, ist das Lesen für eine Weile in den Hintergrund gerückt. Zwischendurch habe ich zwar immer mal wieder Bücher angefangen, aber es wurde nichts „festes“ :D. Am 17.1 wollte ich unbedingt wieder etwas lesen – ich hatte absolutes Verlangen danach. Leider musste ich dann feststellen, dass ich eine Leseflaute habe, was so ungefähr das schlimmste ist, was einem Buchnerd passieren kann (gleich nach dem verbrannten Bücherregal). Also griff ich zu meinem absoluten Lieblingsbuch, auch wenn ich wirklich angst hatte, dass es mir nicht mehr gefallen wird. Schließlich sind mehrere Jahre vergangen und nur weil ich es vor 3 Jahren mochte, heist das ja nicht, dass es immer noch so ist. Zum Glück kam es ganz anders. Es hat sich angefühlt wie „nach Hause kommen“, als ich die vertrauten Zeilen gelesen habe. Insgesamt habe ich 7 Tage für das Buch gebraucht, aber nicht weil ich nicht mehr lesen wollte, sondern weil ich das Lesen so sehr genossen habe. Ich habe mir Zeit genommen, habe mir zwischendurch meine eigene Lesung gegeben. Ich werde diese Reihe – trotz ihrer Fehler (oder gerade deshalb?) – immer lieben.

 

Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben von Matt Heig Von diesem Buch wurde im letzten Jahr sehr viel geredet und (ich glaube) absolut jeder fand es gut. Und ich auch. Auch wenn ich nicht so offen darüber rede, habe auch ich mit Depressionen zu kämpfen und als ich dieses Buch heute Mittag (28.1) in der Onleihe gefunden habe, musste ich es mir direkt ausleihen. Was soll ich euch dazu sagen? Ich habe keine Angststörungen und kann ihn deshalb nur bedingt nachvollziehen. Doch er erklärt alles so super. Ich habe ihm bei so vielen zugestimmt, zum Beispiel als es darum ging, dass gesunde Menschen die Krankheit nicht so ernst nehmen wie die Grippe. Ich habe mich einfach verstanden gefühlt und glaube, dass dieses Buch auch Menschen helfen kann die mit Depressiven (oder/ und an Angsttörung Leidenen) zu tun haben. Wie Partner, Freunde und Familie.

 

Zuletzt online – Du gefällst mir von Misa Ahrend Dieses Buch habe ich mal als kostenloses eBook im Internet gefunden und heruntergeladen. Im Januar hatte ich dann auf einmal richtig Lust auf dieses Buch und habe es innerhalb von zwei Tagen durchgelesen. Das Buch langweilig und die Hauptprotagonisten absolut nervig.

Empire FOX fox empire stop fox tv

Leider dachte ich mir das die meiste Zeit im Buch und die Rezension wird wohl nicht ganz so gut ausfallen. Bis jetzt mein Jahres-Flop, mal schauen ob das zu toppen ist.

 

Wunder von R.J. Palacio Das Buch habe ich mir am Ende des Monats bei der Onleihe ausgeliehen, weil ich in einer Buchverfilmunsvorschau gehört habe, dass es verfilmt wird. Das Buch stand lange auf meiner Wunschliste und jetzt habe ich es endlich gelesen. Zugegeben ich war etwas vorsichtig, weil der Protagonist erst in die 5. Klasse kommt, sprich sehr weit weg von meinem Alter ist. Aber das Buch hat sowas von umgehauen. Es ist wirklich traurig was der kleine Junge alles ertragen muss und um so schöner zulesen, dass er Unterstützung von seiner Familie hat. Also das Buch hat mich begeistert, aber ob der Film das schaffen kann ist fraglich. Mir haben die verschiedenen Perspektiven in dem Buch total gut gefallen und ich weiß nicht wie der Film das aufgreifen könnte. Sehen möchte ich ihn aber auf jeden Fall.

 

Angefangen/ vom letzten Monat:

Nichts: Was im Leben wichtig ist von Janne Teller (20.1) Dieses Buch habe ich bei meinem Freund im Regal gefunden – UNGELESEN! Wir hatten eine Freistunde und standen kurz vor einer mündlichen Prüfung, vor der ich totale angst hatte (Panik). Nur ein Buch konnte mich beruhigen und seit dem lese ich immer ein paar Seiten, wenn ich in einer Freistunde mal wieder bei ihm bin.

(City of Bones von Cassandra Clare (S. 155+34))

(A Raisin in the Sun (S. 19))

(Dork Diarys 1 von Rachel Renée Russell)

(Wäre ich du, würde ich mich lieben von Horst Evers)

(Doing Germany von Agnieska Paletta (S. 71))

Abgebrochen:

Die fünf Leben der Daisy West von Cat Patrick Von diesem Buch habe ich vorher noch nichts gehört, aber meine Mutter hat mir das Buch aus einem Bücherschrank mitgebracht (ich liebe sie dafür so sehr *.*). Ich wurde auch ganz gut unterhalten, aber eine Situation (ca. bei der Hälfte des Buchs) hat mir gezeigt wie unfassbar dumm (sorry für den Ausdruck) die Charaktere sind. So viel verschwendetes Potenzial. Eine Rezi zu diesem & den anderen abgebrochenen Büchern gibt es wahrscheinlich auch noch.

Maybe Someday von Colleen Hoover Dieses Buch habe ich mir gekauft, weil wirklich alle von diesem Buch und der Autorin geschwärmt haben (besonders auf Instagram). Als ich das Buch schon im Regal stehen hatte, habe ich auf Twitter von einigen gelesen, dass die Bücher der Autorin problematisch sind. Da ich es sowieso schon im Regal stehen hatte & ich nichts zu diesem Buch gelesen habe, hatte ich damit angefangen. Doch schon nach wenigen Seiten ist mir der Kragen geplatz. Niemals kann ich ein Buch lesen in dem es darum geht, dass das Fremdgehen ok ist wenn man die große Liebe gefunden hat.Throwing Shade no nope tv land never

Meine gelesenen Seiten im Januar

januar-seiten

 

Zusammenfassung:

Gelesene Bücher insgesamt: 5 & von letzten Monaten & 2 angefangen/weitergelesen & 2 abgebrochene
Gelesene Seiten insgesamt: 1997
Durchschnittliche Seiten pro Tag: 64

Zur Blogstatistik:

Hinter den Followeranzahlen stehen jeweils wie viele neue dazugekommen sind seit dem letzten Monat.

Beiträge: 8

Seitenaufrufe: 666

Anmerkung: Die Insgesamte Followerzahl schließt all diese Accounts zusammen außer Instagram.

Follower Insgesamt: 534 (+29)

  • Follower per WordPress & Email:  160 (+5)
  • Follower per Facebook: 17 (-1)
  • Follower per Twitter: 367 (+31)
  • Follower per Instagram: 357 (+8)

 

Quellen der Gifs:

Sherlock reads a book

Schriftzug Lele3

{Rezension} Perfect von Cecelia Ahern

Abstract background with a geometric design

Design by: Freepik

Autor: Cecelia Ahern
Titel: Perfect – Willst du die perfekte Welt?
Seitenanzahl: 480 Seiten
Verlag: FJB
Preis: 18,99 Euro (Gebunden) //hier//
Erscheinungsdatum der Erstausgabe:
17. November 2016
Teil einer Reihe?
Ja

 

Klappentext

Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance?
Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.

Quelle

Meine Meinung

(Enthält Spoiler zu Teil 1! Rezension Teil 1)

 

ganzer-roboterDie Idee des Buches

Vom ersten Band war ich total begeistert und die Idee hinter dem zweiten Buch finde ich sehr gut. Sie muss sich schließlich verstecken und wie es in einer Dystopie üblich ist, möchte sie alle Menschen befreien. Wirklich gut finde ich auch, dass man selbst als Leser immer wieder hinters Licht geführt wird und man nicht mehr weiß wem man vertrauen kann.

 

ganzer-roboterDer Aufbau der Geschichte

Beim zweiten Teil schließt das Buch fast nahtlos an dem ersten an. Zwischen den Bänden liegt nicht viel Zeit und alles wichtige wird erzählt. Zusätzlich werden alle Dinge aus dem ersten Teil zusammengefasst. Das könnte für einige vielleicht etwas langweilig sein, wenn man die Bücher direkt nacheinander liest. Doch falls man die Reihe zwischenzeitlich pausiert, braucht man keine Angst zu haben, wenn man über die wichtigsten Dinge nicht informiert wird.

Außerdem finde ich die Kapitelunterteilung auch hier wirklich gut. Ein paar Aussagekräftige, kurze Kapitel – nicht länger als eine Seite – und auch die „normalen“ Kapitel haben eine gute Länge. So kann man zwischenzeitlich gut pausieren, ohne mitten im Kapitel hängen zu bleiben.

 

ganzer-roboterDie Charaktere

Im ersten Teil habe ich ein paar Schwierigkeiten mit Celestine gehabt, aber das ist im 2. Teil gar nicht mehr der Fall gewesen. Ich kann mich zwar nicht zu 100% mit ihr identifizieren, aber schlimm fand ich das nicht. Zwischendurch kam sie mir naiv vor, aber um etwas zu gewinnen muss man auch etwas riskieren. Ich wüsste auch nicht, wie sie es anders hätte lösen sollen.

Diesmal kommt Carrick öfter zu Wort und eine besondere Bindung entsteht zwischen ihm und Celestine. Er steht aber nach wie vor nicht im Vordergrund und ich hatte nicht das Gefühl, dass er der zweite Hauptcharakter ist.

Wirklich toll fand ich, dass viele Personen die Celestine kennengelernt hat plötzlich eine andere Seite von sich zeigen und sowohl Celestine als auch ich manchmal nicht fassen konnten, was da gerade passiert.

 

ganzer-roboterDie Spannung bzw. ob mich das Buch gefesselt hat

Auch der zweite Teil ließ sich super leicht und schnell lesen und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Viele Szenen waren sehr spannend und einige konnten mich durch das erschreckende Verhalten der Gilde beziehungsweise von Richter Crevan fesseln.

 

ganzer-roboterDie Schreibweise

Begeistert von dem ersten Teil, habe ich gehofft, dass der zweite Teil in genau dem selben Stil geschrieben ist. Zum Glück wurde ich nicht enttäuscht und schnell konnte mich die Autorin in einen Lesefluss ziehen. Ich habe das Buch sozusagen in mich aufgesaugt.

 

Sonstiges

+ Durch das teils unerwartete Verhalten der Charaktere, kam es zu unvoraussehbaren Wendungen, die mir wirklich gut gefallen haben.

+ Was ich erwartet hatte war eine weitere Dystopie bei der sich die Liebesbeziehung in den Vordergrund stellt, aber ich wurde positiv überrascht. Es gibt einige romantische Szenen, aber die haben für Abwechslung und mich nie gelangweilt.

+ Bei Mehrteilern kommt es oft vor, dass es einen Qualitätsverlust gibt. Zum Glück ist das bei dieser Fortsetzung nicht passiert. Sowohl die Schreibweise als auch alles andere blieb gleich/ ähnlich und das begeistert mich immer noch.

– Das Auftreten von Art hat mich in keiner Weise überrascht und wie er aufgetreten ist auch nicht. Das ist für meinen Geschmack leider viel zu typisch für eine Dystopie.

 

Fazit

Von einem Qualitätsverlust keine Spur – diese wundervolle Fortsetzung (und mit ihr das Ende einer Reihe) konnte mich durch ihre Spannung noch ein wenig mehr überzeugen als der Vorgänger, was mich wirklich überrascht hat. Die Charaktere bleiben verschieden, realistisch und einzigartig. Diese Reihe kann ich jedem Dystopie-Fan empfehlen und solche die es gerne werden wollen 😉

Deswegen bekommt das Buch von mir 5 Sterne.

★ ★ ★ ★ ★


Rezensionen von anderen Bloggern:

 

Schriftzug Lele3

#jdtb16-Neuzugänge November

In diesem Monat sind mal wieder mehrere Bücher bei mir eingezogen. Glücklicherweise!

Geburtstags-Nachfeier

Ich und die Menschen von Matt Heig

Das Buch ist schon unglaublich lange auf meiner Wunschliste und es ist so cool, es jetzt auch im Regal stehen zu haben. Nebenbei ist das Cover auch einfach wunderschön

 

Gekauft

Perfect von Cecelia Ahern

Ich war schon von dem ersten Teil total faziniert und musste mir dann am Erscheinungstag direkt den zweiten Teil holen. Auch diesen habe ich schon durch und er hält definitiv das Niveau und es wird noch spannender.

Für dich solls` tausend Tode regnen von Anna Pfeffer

Wie ihr bereits wisst, habe ich mit Laura uch privat Kontakt und sie hat mir eine dringende Kaufempfehlung für dieses Buch gegeben. Da ich das Buch schon länger im Visier hatte und ich sowieso in der Buchhandlung wegen „Perfect“ war, habe ich dieses Buch gleich mitgenommen. Gelesen habe ich es nun auch schon und trotz vieler Klischees ist das Buch wirklich lesenswert.

Weiterlesen

{Rezension} Flawed von Cecelia Ahern

rezensionsbild-flawed

Design by: Freepik.com

Autor: Cecelia Ahern
Titel: Flawed – Wie perfekt willst du sein?
Seitenanzahl: 480 Seiten
Verlag: FJB
Preis: 18,99 Euro (Gebunden) //hier//
Erscheinungsdatum der Erstausgabe: 2
9. September 2016
Teil einer Reihe?
Ja

 

Klappentext

Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.
Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte.
Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.

Quelle

Weiterlesen

[Rezension] Für dich soll’s tausend Tode regnen

Buch: Für dich soll‘s tausend Tode regnenFür dich soll's tausend Tode regnen

Reihe: Nein

Original: Deutsch

Autorin: Anna Pfeffer alias Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit

Verlag: CBJ

Seitenzahl: 320 Seiten

Erschienen: September 2016

Klappentext

Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als sie sich in Chemie mit Alpha-Erik anlegt, kracht es wortwörtlich zwischen den beiden. Die Strafe dafür sind acht Samstage Graffiti schrubben. Mit Erik! Kann das Leben noch beschissener sein? Um aus der Nummer rauszukommen, schlägt Emi einen Wettstreit vor. Doch Erik ist nicht kleinzukriegen. Emi wünscht ihm tausend Tode an den Hals, bis sie merkt, dass es gar nicht so nervig ist, Zeit mit Erik zu verbringen … (Quelle: http://www.randomhouse.de)

Meine Meinung

Meistens lese ich mir die Verlagsvorschauen durch und bestelle die interessanten Bücher gleich vor. ,,Für dich soll’s tausend Tode“ regnen ist mir zwar aufgefallen, aber irgendwie nicht in meinem Einkaufskorb gelandet. Ich hab es mir dann in der Buchhandlung geholt und bereut habe ich nur, dass ich es nicht vorbestellt hatte. Das Buch ist so richtig, richtig gut und man kann es praktisch nicht aus der Hand legen. Wieso ich so begeistert bin, erfahrt ihr unten.

Weiterlesen