Halbjahresabriss

Ich bin sicherlich nicht die erste Bloggerin/ der erste Blogger, welcher euch seine Halbjahreshighlights vorstellt, aber ich hoffe euch interessiert und gefällt dieser Beitrag.

Mein erstes Highlight kommt aus einer Kategorie in der ich nicht sehr viel lese: Sachbuch. Ich lese sonst fiktionale Geschichte, aber Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben von Matt Haig gefiel mir sehr gut.

Ein Buch welches sehr bald in die Kinos kommen wird, konnte mich sehr schnell überzeugen: Wunder von R.J. Palacio. Das Buch hat mich sehr berührt und meiner Meinung nach, sollte dieses Buch als Schullektüre auf den weiterführenden Schulen behandelt werden. Tatsächlich ist das Buch bisher Highlight Nummer 1 für mich.

Auch Holding up the universe by Jennifer Niven darf in meiner Aufzählung nicht fehlen. Das Buch hat in diesem Jahr auch eine deutsche Auflage bekommen, welches ich allerdings überhaupt nicht mag.

The Circle von Dave Eggers hat mich in diesem halben Jahr besonders fasziniert. Obwohl ich die Hauptperson nicht mehr so toll finde wie beim Lesen (ich habe gemerkt, dass sie schon ziemlich blauäugig handelt), finde ich die Geschichte immer noch sehr erschreckend.

Mein zu letzt entdecktes Highlight ist Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums von Benjamin Alire Sáenz. Das Buch das jeder liebt, hat auch mein Herz zum Schmelzen gebracht. Mit einer etwas anderen Art der Erzählung und viel Gefühl, konnte mich das Buch überzeugen.

Schriftzug Lele3

Advertisements