[Let’s talk about] Riverdale, Dear White People, Girlboss, Shadowhunter 2b

Es ist mal wieder an der Zeit für ein kleines ,,Let’s talk about“ über Serien. Heute möchte ich unter anderem über eine beendete erste Staffel wie auch über zwei Neustarter reden. Wie immer freue ich mich auf eure Kommentare 🙂

DEAR WHITE PEOPLE

Im Vorfeld zu dieser Serie gab es einigen Wirbel um den Titel und den Trailer dazu. Eine Serie in der eine Afroamerikanerin die Hauptrolle spielt und gegen die nach wie vor bestehende Rassendiskriminierung und Klischees vorgeht, fand ich vom Thema her sehr interessant. Leider hatte ich wohl zu grosse Ansprüche an die Serie, denn schon nach knapp 30 Minuten der ersten Folge habe ich die Serie für beendet erklärt. Nicht nur das mir die Protagonistin unglaublich unsympathisch ist, nein, es wird auch noch mit einigen gängigen Klischees gespielt. Ein Verhältnis zu einem Weissen? Ernsthaft Leute?!.  Dazu war es einfach langweilig. Der Plot war so langsam und hat nur vor sich hingeplätschert, mir ist mein Zuschauen fast das Gesicht eingeschlafen. Tolles Thema, welches leider in den Sand gesetzt wurde. Ich werde die Serie nicht weiterschauen, aber ich wünsche allen, welchen die Serie gefällt, viel Spass.

Girlboss

Bei diesem Neustart hatte ich keinerlei Erwartungen, weil ich keine Ahnung hatte um was das es eigentlich geht. Brit Robertson habe ich schon in ein paar anderen Produktion gesehen, und finde sie ganz gut. Aber leider hat mir auch dieser Neustart nicht gefallen. 1.) Die Protagonisten ist nicht nur unsympathisch und Rotzfrech (und ich meine hier nicht das ,,gute“ Frech, sondern das nervige) nein, die Serie ist

2.) ebenfalls langweilig. Vielleicht liegt es auch an mir, aber ich konnte mit den ganzen Plot wieder nichts anfangen.

RIVERDALE

Vor kurzem ist die letzte Folge der ersten Staffel von Riverdale auf Netflix erschienen. Riverdale mag ich wirklich sehr gerne, und das obwohl es ein paar sehr typische Klischees einer Kleinstadt erfüllt. Mein Lieblingscharakter ist Betty, weil man merkt, das sie eine andere Persönlichkeit hat als ihr Aussehen vermuten lässt. Wenn ich wirklich nicht ausstehen kann ist Hermine lodge. Das ist eine unglaubliche Kuh und ich hoffe sie bekommt in der zweiten Staffel ihr Fett weg. Ich wette das Ende der 12ten Folge geht auf ihr Konto (oder jemand im Zusammenhang mit ihr). Die erstaunlichste Wandlung hat meiner Meinung nach Bettys Mom gemacht. Am Anfang fand ich diese Frau einfach nur unmöglich, aber so ab der Mitte der ersten Staffel konnte sie mit ihren Handlungen ein paar Pluspunkte sammeln. Der grosse Schocker in der Staffel hat mir zwar an manchen Stellen gefehlt, und ein paar Dinge waren vorhersehbar, dennoch freue ich mich sehr auf Staffel 2, welche schon vor einer Weile (zum Glück) bestätigt wurde. 🙂

SHADOWHUNTER STAFFEL 2B

Diese Woche kam der erste Trailer zum zweiten Teil der zweiten Staffel raus, und ich muss ehrlich gestehen, das ich etwas enttäuscht bin. Selbstverständlich kann man die Serie nicht mit den Büchern vergleichen (die Bücher sind soooo viel besser) dennoch haben die Serienmacher der zweiten Staffel deutliche Fortschritte gemacht. Ich hoffe sehr das die weiteren Trailer etwas besser daher kommen als der erste. Da die Serie nur lose auf den Büchern beruht und viel Story geändert wurde, habe ich keine Ahnung wie sie Sebastian einführen wollen. Ich hoffe bloss, er wird besser als Valentine, den ihn fand ich einfach nur grauenhaft. Nichts gegen den Schauspieler, aber man hat ihm meiner Meinung nach die Rolle nie auch nur ein Bisschen abgenommen. Ich setzte also alle meine Hoffnungen auf Sebastian und seine schauspielerischen Talente.

Was sind eure Meinung dazu?

 

Schriftzug Laura

[SAMMLUNG] Funko Pops

Da in letzter Zeit unheimlich viele Funko Pops eingezogen sind und meine Sammlung wieder gewachsen ist, habe ich heute spontan beschlossen darüber einen Blogbeitrag zu schreiben. Mit heute habe ich 22 dieser süssen kleinen Figuren und es werden sicher noch ein paar mehr einziehen. 🙂 Wer Funko Pops sammelt, sieht sich meistens mit zum Teil haarsträubend Kommentaren konfrontiert. Ein paar Beispiele gefällig? Meine Tante meinte gestern zu mir, wieso ich eigentlich so viele von diesen Funkos kaufen würde, irgendwann würde ich sie sowieso in den Müll werfen?! Ehm ja, ich habe mich nur dezent darüber aufgeregt. Angefangen mit meiner Sammlung habe ich ca. vor einem Jahr und die meistens wurden mir geschenkt. Aber darüber werden wir heute nicht reden, ich präsentiere euch nun meine Sammlung.

 

Harry Potter Funko Pops

Harry Potter 1

Meine ersten Funko Pops überhaupt waren Harry, Hermine und Harry im Quidditch Outfit. Ich liebe sie einfach.

Harry Potter 2

Zum ,,achten“ Harry Potter Teil gab es bei uns in der Nähe einen Mitternachtsverkauf. Weil ich das Buch leider schon vorbestellt habe (ich wusste damals nicht das es einen Mitternachtsverkauf geben wird) habe ich mir halt eben andere Sachen gekauft. Unter Anderem die Hogwartseisenbahn. Hagrid habe ich von meinem Bruder zu Weihnachten bekommen.

Harry Potter 3

Da ich Draco Malfoy unbedingt in dieser Ausgabe haben wollte, durfte er trotz Bestellverbot diese Woche bei mir einziehen. Draco ist ein Hot-Topic Exclusiv Funko Pop und man erhält ihn (jedenfalls bei mir in der Nähe) nur noch sehr schlecht. Dumbledore war ein Geschenk meiner Mom (ich finde ihn in violett viel hübscher als in der anderen Ausgabe). Die Weasley-Twins habe ich von meinen Bruder zum Geburtstag bekommen. Habe ich schon erwähnt das meine Familie echt genial ist *_*

 

Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Als eingeschweisster Potterhead mussten auch die Funkos zum Prequel bei mir einziehen. Leider sind ein paar davon bis heute noch nicht eingetroffen (*wein* Niffler). Die drei die ich aber schon habe, möchte ich euch aber trotzdem nicht vorenthalten.

Fantastische Tierwesen...

Newt mit dem Koffer war ein ziemlicher teurer Funko Pop, weil ich ihn einem Sammler aus Amerika abgekauft habe. Diese Ausgabe ist ein Comic Con Exclusiv und man erhält sie praktisch nur noch über Dritthändler. Queenie war ein Spontankauf in der Buchhandlung und der Demiguise eine Vorbestellung.

 

MARVEL

Ich gebe es zu, ich bin ein riesen Marvelfan. Jeder Film wird von mir gefeiert und ich liebe praktisch alle Funko Pops der Comichelden. Selbstverständlich mussten auch hier ein paar davon einziehen.

Marvel

Captain America ist ein Comic Con exclusiv Funko Pop, welcher aber zum Glück noch in anderen Shops erhältlich ist.

 

DISNEY/BUCHVERFILMUNGEN

DisneyFilm

Die Fluch der Karibik -Reihe gehört zu den besten Filmen überhaupt (mit Ausnahme des vierten Teils, der war ziemlich schlecht). Johnny Depp in seiner Paraderolle musste aus diesem Grund auch in meine Sammlung, leider sind viele von den anderen Funko Pops noch nicht erschienen oder zu überteuerten Preisen erhältlich.

Panem ist eine Reihe bei welcher ich mich noch immer nicht ganz entscheiden kann, ob ich sie mag oder nicht. Glücklicherweise habe ich aber Katniss noch bekommen, bevor sie nicht mehr erhältlich war.

Das Biest aus ,,Die Schöne und das Biest“ durfte bei mir einziehen, weil ich ihn so unglaublich niedlich finde. Ich bin kein zu grosser Fan der Realverfilmung, dennoch habe ich mich in die Funko Pops verliebt. Was will man machen?

 

Es gibt sicher schlechtere Arten sein Geld auszugeben. Immerhin sind die kleinen Figuren wirklich sehr, sehr niedlich und für Fans gibt es nichts schöneres als die Figuren ihrer Helden zu sammeln. 🙂

 

Was sind eure Funko Pops?

 

Schriftzug Laura

[REZENSION] The Sun Is Also A Star

The Sun is also a Star.

 

Buch: The Sun Is Also A Star

Reihe: Nein

Autor: Nicola Yoon

Verlag: Dressler

Erschienen: März ’17

 

 

Klappentext:

Schicksalsfäden einer grossen Liebe! Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden. (Quelle: Dressler Verlag)

 

Meine Meinung

Charaktere:

Im Grund gibt es in diesem Buch zwei Hauptcharaktere und deren Geschichte. Zum Einen hätten wir hier Daniel. Er ist der Sohn von Einwanderer und lebt seit seiner Geburt in den USA. Sein Leben ist bereits verplant und er hat eigentlich kaum die Möglichkeit aktiv an der Planung dabei zu sein. Der Charakter Daniel entspricht fast 100% den gängigen Klischees, welche man über asiatische Kinder hat. Ich als Leserin mochte ihn zwar, aber etwas besonderes war er in meinen Augen nicht.

Zum Anderen wäre da Natasha. Wie der Klappentext verrät ist sie keine amerikanische Staatsbürgerin und soll noch am selben Tag abgeschoben werden. Sie wird als eine starke Persönlichkeit mit sehr viel Kampfgeist beschrieben, welche durch ihre Begegnung mit Daniel eine andere Seite des Lebens kennenlernt. Leider war sie mir teilweise zu zickig, zu Möchtegern und so dermassen von Vorurteilen belastet, das ich mir einfach keinen Reim darauf machen kann, wie Daniel sich in sie verlieben konnte.

Daneben lernen wir sehr viele Nebencharaktere kennen, welche manchmal nur am Rande mit den beiden Hauptprotagonisten zu tun haben. Diese Zwischenkapitel fand ich unheimlich störend und am liebsten hätte ich sie ausgelassen.

Inhalt:

Der Grundgedanke des Buches behandelt eigentlich die Frage, wie viel Zeit es braucht um sich in Jemanden zu verlieben und wie ein einziger Tag das Leben von sehr vielen Menschen verändern kann. Gute Idee – mittelmässige Umsetzung. Liebe auf den ersten Blick gibt es und eine solche Geschichte wie die zwischen Daniel und Natasha ist sicherlich auch schon vorgekommen, aber  Nicola Yoon hat meiner Meinung nach viel zu sehr von ihrem ersten Buch abgeschaut. Die Hauptprotagonisten waren von der Einstellung her genau gleich wie die aus ,,Du neben mir und zwischen uns die halbe Welt“ nur in getauschten Rollen. Ebenso hat mich auch das Ende nicht wirklich überrascht und ich fand das ganze Buch nichts Besonderes.

Schreibstil:

Generell finde ich ihren Schreibstil sehr gut und leicht lesbar. An manchen Stellen wird er aber so ausschweifend und philosophisch, das ich beim lesen den Faden verloren habe. Eventuell liegt das auch daran, das ich die Geschichte mitunter etwas langweilig und nervig (besonders die Zwischenkapitel) fand.

Cover:

Leider finde ich das Cover auch nicht bombastisch. Es ist ein schönes Cover, aber vom Hocker gerissen hat es mich leider nicht.

Fazit:

Nicola Yoon hat mit ,,The Sun Is Also A Star“ eine gute Idee verfolgt, welche ihr aber in der Umsetzung nur mittelmässig gelungen ist.

Von mir gibt es knappe 3 Sterne.

Schriftzug Laura

[FILMREVIEW] Fast and Furious 8

Wer mich ein wenig kennt, weiss das Fast and Furious eine meiner absoluten Lieblingsreihen ist. Besonders nach dem siebten Teil und dem Tod von Paul Walker sah ich einem achten Teil sehr kritisch entgegen. Immerhin ist die Reihe auf Paul Walker und Vin Diesel aufgebaut und ohne diese Beiden funktioniert die ganze Story nicht. Schlussendlich bin ich dann doch ins Kino um mir den neuen Film anzuschauen und möchte hier nun über meine Meinung reden.

Inhalt

Im achten Teil von Fast and Furious muss sich die Familie mit einem Problem auseinandersetzten, welches undenkbar gewesen wäre. Eine mysteriöse Frau erscheint auf der Bildfläche und lässt Dom seine Familie verraten. Um ihn und vorallem die Welt (jep, die Welt) zu retten, braucht seine Familie Hilfe von ihren Feinden. Ob es ihnen gelingt ihren Bruder zurück zu holen?

Weiterlesen

[Let’s talk about] Wieso mir männliche Protagonisten bzw. Love Intrests auf die Nerven gehen

In der heutigen Ausgabe von ,,let’s talk about“ muss ich meinem Ärger etwas Luft machen. Ich lese so viele Jugendbücher von unzähligen Autoren und Autorinnen und trotzdem ist gefühlt jeder zweite männliche Protagonist/Love Intrest genau der Gleiche. Besonders die Kategorie Macho bringt bei mir richtige Hassmomente auf, aber schaut selber. Ich und meine Hasscharaktere, eine Geschichte über eine Leserin, welche langsam aber sicher die Schnauze voll hat.

Kategorie 1: Das Weichei

Letztes Jahr habe ich die Trilogie von Laini Taylor ,,Daughter of Smoke and Bone“ gelesen und mich furchtbar über Akiva aufgeregt. Dieser Typ bzw. … (ich möchte ja nicht spoilern) ist und ich entschuldige mich schon mal für die Wortwahl, ein richtiger Waschlappen. Ständig ist er am rumjammern wie böse und gemein doch alles ist und was Karou ihm so alles antun und bäh, bäh, bäh. Ich persönlich stehe ja nicht auf Machos und Bad Boys in Büchern, aber etwas mehr männlich darf dann schon sein. Karou war eine unglaublich tolle Hauptprotagonistin aber diesen Gegenpart hatte sie wirklich nicht verdient. Neben der eher etwas langweiligen Grundstory hat mir vor allem Akiva die Geschichte am meisten versaut.

Weiterlesen

[KURZREZENSION] Flo, oder der Tag an dem die Maus verrutschte und Digby #2

In dieser Kategorie landen Bücher, welche man schon vor ein paar Wochen gelesen hat (und seither nicht rezensiert hat) oder solche, bei welcher man irgendwie nicht so recht weiss, was man schreiben soll. Die Idee zu dieser Kategorie stammt von ,,Tanjas Rezensionen“ 🙂

Flo oder der Tag, an dem die Maus verrutschte

 

Reihe: Nein

Original: Deutsch

Autor: Anna Pfeffer

Verlag: Cbj

Erschienen: März ’17

 

 

 

 

Meine Meinung

Anna Pfeffers‘ ,,Für dich solls tausend Tode regnen“ war 2016 eines meiner absoluten Jahresfavoriten, umso gespannter war ich deshalb auf das neue Werk des Autorenduos. Ihr könnt euch sicher meine Enttäuschung vorstellen, als ich beim Lesen eben dieses langerwarteten Buches festgestellt habe, dass es nichts weiter als eine 0815 contemporary Geschichte war, welche den genialen und bissigen Humor von ,,für dich solls tausend Tode regnen“ verloren hat. Die Geschichte wertet mit nichts Neuem auf, ganz zu schweigen von den klassischen und klischeehaften Charakteren. Meiner Meinung nach war die Geschichte teilweise so vorhersehbar und langweilig, dass ich mich zeitweise wirklich gefragt habe, ob es die selben Autorinnen geschrieben haben. Bei einer Rezension habe ich gelesen, das besonderes das süsse Ende die Geschichte für diese Leserin etwas ganz besonderes war. Naja, seit wann kann das Ende eines contemporary Buches den Gesamteindruck noch rumreissen? Schliesslich weiss man schon nach den ersten paar Seiten wie die Geschichte ausgehen wird. Abschliessend kann ich sagen, dass ich ziemlich enttäuscht wurde. Das Autorenduo hat mit dem Vorgänger doch bewiesen das sie grandiose Bücher schreiben können, also wieso auf einmal so was?!

Von mir gibt es 2.5/5 Sternen

 

 

Digby #02. Zu cool zum Sterben

 

 

Reihe: Ja

Original: Englisch

Autor: Stephanie Tromly

Verlag: Oetinger

Erschienen: März ’17

 

 

 

 

Meine Meinung:

Band 1 der Digby-Reihe war letztes Jahr ein überraschendes Highlight auf meiner Leseliste. Ein unkonventioneller Held, welcher ein Rätsel aus der Vergangenheit zu lösen versucht und dabei das Leben der jungen Zoe gehörig auf den Kopf stellt. Mit  ,,Zu cool zum sterben“ liefert uns Stephanie Tromly nun den zweiten Teil, welcher dem ersten nicht ganz das Wasser reichen kann. Zeitweise wurde die Geschichte etwas zäh, weil der Nachfolger eher gemächlicher an die Sache rangeht als der erste Teil.  Tritt die Spannung dann mal in Erscheinung, zeigt die Geschichte wieso sie so gelobt wird. Als Leser begleitet man die Gruppe um Digby, welche zielstrebig dem Geheimnis der Vergangenheit auf die Spur kommt.

Trotz ein paar Schwächen bewerte ich den zweite Teil der Reihe mit knappen aber verdienten 4 Sternen.

 

Schriftzug Laura

[FILMREVIEW] Die Schöne und das Biest

Meine Meinung

Ich werde zu diesem Film auf die Inhaltsangabe verzichten, weil ich denke das Jeder die Geschichte um die junge Belle und ihren Prinzen kennt. Es ist schon eine Weile her seit ich den Film nun gesehen habe, dennoch möchte ich mir meine Meinung dazu nicht verkneifen.

Inhalt: 

Ich mag die Geschichte um Belle sehr gerne. Die Geschichte zeigt wunderschön auf wieso man nicht nur auf die Äußerlichkeiten gehen sollte. Daneben macht der Film deutlich, dass es nichts daran auszusetzen gibt seine Träume zu leben auch wenn sie sich manchmal hinter Unerwartetem wiederfinden. Im Grunde ist es eine traurige Geschichte um zwei unterschiedliche Persönlichkeiten, welche voneinander die grundlegendsten Tugenden des Lebens lernen und sich dann verlieben. 

Weiterlesen