[REZENSION]The School for Good and Evil Band 3, und wenn sie nicht gestorben sind

The School for Good and Evil, Band 3: Und wenn sie nicht gestorben sind

Buch: The School for Good and Evil, und wenn sie nicht gestorben sind

Reihe: Ja

Original: Englisch

Autor: Soman Chainani

Verlag: Ravensburger

Erschienen: Februar 17

 

Klappentext

Agatha ist nach Gavaldon zurückgekehrt, Sophie ist in der Schule der Guten und Bösen geblieben. Doch ihre Trennung hat dramatische Folgen: Plötzlich werden nicht nur ihre eigenen Märchen neu geschrieben, sondern auch die der unzähligen Bösewichte, die nun ihre Chance wittern, sich zu rächen. Sie wollen das Gute für immer auslöschen und eine Herrschaft des Bösen errichten – mit Sophie als ihrer Königin.  (Quelle:ravensburger.de)

 

Meine Meinung

Obwohl ich den ersten Band der Reihe damals nicht unglaublich gut fand, habe ich die Reihe weiter verfolgt. Märchen in einer neuen Varianten, warum auch nicht? Jetzt ist schon der dritte Band herausgekommen und obwohl es am Anfang hiess, das sei der letzte Teil, wurde bereits eine neue Trilogie angekündigt. Wieso ich mit gemischten Gefühl dem vierten Band entgegensehe, liest ihr jetzt.

Charaktere: Wie auch schon bei den Vorgängern stehen sowohl Agathe wie auch Sophie im Vordergrund. Agathe als die Gute und Sophie als die Böse. Ich konnte mich beim Lesen nicht entscheiden, welche ich von beiden wirklich mag. Mir gingen zeitweise beide richtig auf die Nerven, obwohl sie die Botschaft der Geschichte gut vermitteln; sei wer du bist und lass dich nicht in eine bestimmte Rolle und ihre Muster pressen. Dennoch handelten beide so unglaublich dämmlich, das einem mit der Zeit beide total egal waren. Leider ist dieses Phänomen nicht neu, mir ging es auch schon im ersten und zweiten Band gleich.

Ebenso mochte ich auch Tedros nicht. Meine Güte, der Typ soll ein Prinz sein aber benimmt sich wie so ne Mischung aus Weichei, Arroganter Nichtsnutz und Prügelknabe. Als männlicher Hauptprotagonist ist er nicht tragbar. Von dem anderen Typ wollen wir lieber gar nicht erst anfangen. Man schreibt ein riesen Theater um dessen Auftauchen und dann lässt man ihn praktisch in irgendeiner Ecke versauern? Schade, meiner Meinung nach hätte man da viel mehr rausholen können.

Mein Lieblingscharakter ist der andere männliche Nebenprotagonist. Dazu kann ich leider aber nichts schreiben, weil ich sonst die beiden anderen Teile spoilere. Wer die Bücher liest, weiss wer ich meine.

Ansonsten tauchen hier unglaublich viele neue Nebencharaktere auf, welche einem definitiv bekannt vorkamen. Auch sie mochte ich einigermassen 🙂

Inhalt

Irgendwie dreht sich jedes Buch etwas im Kreis. Agathe und Sophie rennen ihrem Happy-End nach, welches sie eigentlich schon gefunden hätten aber sie wollen es immer wieder verändern. Im Grunde fand ich die Geschichte nicht schlecht und auch die Erkenntnisse welche die Hauptprotagonisten erlernt haben fand ich aufschlussreich, dennoch zieht sich die Geschichte teilweise echt hin. Auch die Vorgänger waren so unglaublich lang und bei einem so dicken Buch muss die Spannung einfach fast immer vorhanden sein, weil man sonst das Lesen aufgibt.

Schreibstil

Der Schreibstil war bis auf ein paar Ausnahmen sehr leicht und flüssig zu lesen. Es gibt unterschiedliche Perspektiven, die gut der erzählenden Person angepasst wurden.

Cover

Das Cover finde ich wirklich toll, auch wenn es nicht zu meinen absoluten Lieblingscovern gehört. Lediglich der Einband auf der Seite finde ich durch das abnormale Verlagscover etwas zerstört.

Fazit

Eine gute Geschichte mit viel Potenzial, welche mir durch die teils nervigen Hauptprotagonisten etwas vermiest wurde. Von mir gibt es knappe gute gemeinte 3/5 Sterne, aber auch nur weil der Autor eine wirklich coole Welt geschaffen hat.

 

Schriftzug Laura

Advertisements

4 Gedanken zu “[REZENSION]The School for Good and Evil Band 3, und wenn sie nicht gestorben sind

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s