{Blogtour: Wellenflügel} Erwartungen an die Fortsetzung

Blog fünf.jpg

Willkommen bei einem weiterem Tag der Blogtour, welcher leider auch schon der letze ist. Ich hoffe die anderen Blogger haben euch bisher gut unterhalten können. Heute seid ihr bei mir angekommen und ich hoffe es gefällt euch hier. Ich greife heute etwas auf, was man immer bei Reihenfortsetzungen hat: Erwartungen. Schon während des Lesens mache ich mir eine Liste im Kopf mit Dingen, die ich bei der Fortsetzung erwarte und/ oder mir wünsche. Ich werde so wenig wie möglich spoilern, meist ist es gar nicht nötig. Ihr solltet unbedingt bis zum Ende dabei bleiben, denn ich werde 5 eBooks verlosen.

Die Atmosphäre

… muss beibehalten werden. Denn diese mystische Atmosphäre macht dieses Buch zu etwas ganz besonderes. Das gibt dem Buch das gewisse Extra und ist meiner Meinung das besondere Extra. Ich wüsste nicht wie das Buch sonst funktionieren würde. Ich bin auch nicht die einzige, die von der mystischen und geheimnisvollen Atmosphäre begeistert ist. Auch in Julia`s Rezension wird diese als sehr positiv empfunden.

Die Magie

In dem ersten Teil wurde die Magie an vielen Stellen sehr theoretisch aufgegriffen und erklärt. Für den zweiten Teil wünsche ich mir auf jeden Fall mehr Praxis. Dabei wünsche ich mir sowohl den normalen Magiegebrauch, als eventuell auch den Missbrauch. Denn bei einem Missbrauch hat man Folgen zu erwarten und diese sind meiner Meinung sehr wichtig für die Magie an sich. Wieso sollte man denn Magie nur positiv einsetzten? Diese Frage sollte man vielleicht nach dem zweiten Band beantworten können.

Dadurch komme ich auch gleich zum nächsten Punkt:

Der Bösewicht

Im ersten Teil gibt es keinen Bösewicht und das habe ich in meiner Rezension auch bemängelt. Die Protagonisten brauchten keine inneren Kämpfe oder äußere Kämpfe ausführen, das hat mich sehr gestört. Daher liegt meine ganze Hoffnung in dem Charakter der am Ende des Buches ein wenig als Bösewicht dargestellt wird. Er/ Sie hat auf jeden Fall Potenzial eine toller (eher gesagt ein richtig böser) Bösewicht zu sein. Auch eine gute Motivation, die ebenfalls für einen Bösewicht wichtig ist, hat dieser Charakter.

Die Spannung

Die Spannung ist etwas, was dem ersten Teil sehr gefehlt hat. Zwar wurde es durch die besondere Atmosphäre nie richtig langweilig, aber richtig spannend war es auch in keinem Moment. Ich erwarte vom zweiten Band, dass es spannende Stellen gibt und auch in irgendeiner Art und Weise einen Spannungsbogen zu erkennen gibt. Es muss ja keine „Gänsehaut-Spannung“ sein, aber ein bisschen mitfiebern würde ich gerne mit beispielsweise Gwyneira, da sie mir im ersten Teil schon so unglaublich sympathisch geworden ist.

Weiterentwicklung der Charaktere

Für mich ist es bei Mehrteilern immer wichtig, dass die Charaktere sich weiterentwickeln. Dass sie aus sich herauskommen und man als Leser auch mal eine andere Seite von den Protagonisten zu sehen (bzw. zu lesen) bekommt. Für mich bezieht sich dieser Punkt vor allem auf Keanu, der Bruder von Gwyneira. Im ersten Teil habe ich ihn nach einer bestimmten Stelle nicht mehr wirklich gemocht. Er hat dann wenig zur Geschichte beigetragen. Es wäre wirklich großartig, wenn sich das ändern würde.

Rassismus

Wie man dem Klappentext bereits entnehmen kann, ist Gwyneira ein Albinomädchen. Sie steht damit in der Rangordung der Familie ganz unten und wird auch von den anderen Adeligen nicht wirklich wertgeschätzt. Diesen Rassismus spürt man schon im ersten Teil, aber ich könnte mir vorstellen, dass es im zweiten Teil zumindest eine ziemlich „krasse“ Szene geben könnte. Nur weil es das Potenzial zu rassistisch motivierten Anfeindungen gibt, heißt das zwar nicht zwingend, dass es zu diesen auch kommen muss, aber dass die Adeligen doch kein ganz so großes Problem mit ihr haben, hat mich etwas gewundert. Ich stelle mir eher vor, dass sie diese verachten, sowohl die jüngere, als auch ältere Generation.

Gewinne, Gewinne, Gewinne

Leider ist hier unsere fünftägige Blogtour schon vorbei, aber ich hoffe sie hat euch viel Spaß gemacht. Damit auch ihr in das Vergnügen des Buches kommt, werde ich fünf eBooks im ePub Format verlosen (falls ihr ein Kindle habt, könnt ihr das Format mit dem Programm Calibre verändern. Dazu findet ihr massenweise Anleitungen im Internet).

Dazu müsst ihr mir nur eine Frage beantworten: Was hat dich neugierig auf das Buch gemacht?

Die Verlosung dauert drei Tage und wenn du gewonnen hast, schreibe ich dich an.

Schriftzug Lele3

Advertisements

2 Gedanken zu “{Blogtour: Wellenflügel} Erwartungen an die Fortsetzung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s