Rezension: Jungs sind keine Hamster. Auch wenn sie manchmal am Rad drehen von Frank Schmeißer

Autor: Frank Schmeißer
Titel: Jungs sind keine Hamster – auch wenn sie manchmal am Rad drehen
Seitenanzahl: 220 Seiten (215 Seiten Geschichte)
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Preis: 7,99 Euro (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum der Erstausgabe:
1.05.2012

 

 

Klappentext

Sie nagen nicht am Küchentisch. (Die meisten zumindest.) Sie schlafen nicht im Stroh. Sie haben kein weiches Fell. Doch nun die wirklich schlechte Nachricht: Jungs sind viel komplizierter als Hamster. Trotzdem gibt es einen Haufen Ratgeber über Hamsterpflege. Gute Ratgeber zum Thema Jungs? Fehlanzeige! Aber damit ist Schluss. Denn jetzt schreibt Hannah! – Quelle

Zusammenfassung (Achtung Spoiler)

Bisher hatte Hannah kaum etwas mit Jungs zu tun, jedoch ist ihre beste Freundin immer dankbar für ihre Tipps, wenn es um ihre kaotische Beziehung geht. So entsteht die Idee, dass Hannah einen Ratgeber schreibt, wofür sie einen Hamsterratgeber als Vorlage nimmt.

Doch nebenbei muss sie sich noch mit ihrer „neuen Schwester“ klarkommen und mit ihrem „neuen Bruder“ auch. So entsteht ein Familienstreit. Doch der kostomierter Affe verdreht ihr den Kopf und kurz darauf findet sie heraus, dass es einer ihrer Feide ist. Das verschweigt sie ihrer besten Freundin und schon steht ihre ganze Welt auf dem Kopf.

Erster & letzter Satz

Bom! Bom! Bom! Jemand schlug gegen meine Tür.– Seite 7

 

Wir beide wissen: Wann auch immer eine von uns Hilfe braucht, kann sie sich auf die andere verlassen. Und wenn das nicht die tollste Umschreibung für Schwestern ist, dann weiß ich es auch nicht. – Seite 221

Meine Meinung

Ich finde das Buch ist sehr locker geschrieben und man kann es deswegen auch kaum aus der Hand legen. Schön ist, dass wirklich einige Ratgeber Artikel in dem Buch stehen.

Ich habe anfangs gegblaubt, dass es von einer Frau geschrieben wurde und als ich gesehen habe, dass es von einem Mann geschrieben wurde, war ich erstaunt. Viele Dinge habe ich als 12-jährige oder so auch gedacht und somit konnte sich mein altes Ich sehr mit Hannah identifizieren.

Die Handlung an sich ist ziemlich typisch, aber Hannah als Charakter hat mir sehr gut gefallen, da sie zwar ein Außenseiter ist, jedoch gut damit klar kommt und sich von den Jungs einschüchtern lässt. Ich fand ihre Familiensituation ehrlich gesagt interessanter als die ganze Geschichte rund um den kostümierten Jungen.

Fazit

Ich finde das Buch leicht zu lesen und leicht verständlich. Außerdem fühlt man sich (als Teenager) ein paar Jahre zurückgesetzt.

Ich glaube kaum, dass andere Jungendliche sich dieses Buch durchlesen werden, da auch ich anfangs nicht im Traum daran gedacht hätte es wirklich zu lesen. Schlussendlich würde ich es vorallem den Mädchen um die 12 Jahre herum empfehlen, da meine Schwester es mit viel Spaß gelesen hat (sie ist 12 Jahre alt & ließt selten Bücher). Sie war total begeistert und genau mit diesen Erfahrungen beende ich diese Rezension.

Deswegen bekommt das Buch von mir 3 1/2 Sterne.

★ ★ ★  ☆

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension: Jungs sind keine Hamster. Auch wenn sie manchmal am Rad drehen von Frank Schmeißer

  1. Pingback: Blog- und Monatsstatistik Januar | lifeofaboredgirl

  2. Pingback: [TTT] Top Ten Thursday | lifeofaboredgirl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s