Blogparade – #sticktoit — wie bleibst du dran kleben?

Blogparade #sticktoit #drankLEBENbleiben Banner5

Vor ein paar Tagen bin ich auf den Blogparadeaufruf „#sticktoit — wie bleibst du dran kleben?” von Dr. Jan Höpker gestoßen. Da auch Bücherblogger/-leser sich mit diesem Thema beschäftigen müssen, habe ich gedacht, dass auch ich mal etwas dazu schreiben werde.

Jedes Jahr aufs neue nehmen wir uns Dinge vor, die wir unbedingt einhalten wollen, es meistens aber nicht tun. Ich denke, dass grundlegende Problem ist, dass wir uns nicht genung Zeit für eine Sache nehmen, um diese zu Ende zu bringen.

Manche scheitern -wie ich- schon an der ersten vorgenommen Sache, weil ich sie einfach vergesse oder als nicht so wichtig empfinde. Einige haben es da sicher einfacher und versuchen so viel wie möglich umzusetzten und schaffen auch das meiste.

Doch für Leute wie mich versuche ich eine Art Checkliste aufzustellen, an welche ich dieses/nächstes Jahr auch einhalten möchte:

1. Nehme dir nur Dinge vor die über lange Zeit wichtig sind!

Häufig nehmen wir uns Dinge vor don denen wir eigendlich wissen, dass wir uns in einem Monat wieder egal sind. Versuche dir schon voher über alles was du dir für das nächste Jahr vornimmst Gedanken zu machen und du wirst erstaunt sein, wie viele Dinge du weglassen kannst.

2. Überlege dir (stattdessen) Monatsziele!

Anknüpfend an den ersten Punkt, würde ich dir empfehlen zusätzlich zu den Jahreszielen, Monatsziele zu überlegen, die zu dem gewünschten Vorsatzt führen.

Ich beispielsweise nehme mir für das nächste Jahr vor mehr Bücher zu lesen & richtig anfangen zu bloggen und nehme mir für den Januar erstmal vor mindestes zwei Bücher zu lesen und jede zweite Woche einen Blogpost zu veröffentlichen. Das ist natürlich wenig, jedoch ist es ja auch erstmal das 1. Monatsziel.

Einige von euch wissen schon, dass sie auf keinen Fall einen Jahresvorsatzt einhalten können und denen kann ich nur sagen: Nehmt euch jeden Monat etwas neues vor und am Ende des Jahres könnt ihr sehen, was ihr erreicht habt.

3. Lasse dir von anderen bei den Erfüllungen deinen Vorsätze helfen!

Wenn man sich einen Vorsatzt macht, denkt man selten dran auch andere miteinzubeziehen, doch das ist ein Fehler. Oft können andere Menshcen uns helfen unsere Vorsätze zu erfüllen, indem sie uns motivieren oder anders unterstützen. Vielleicht hast du und dein/-e bester Freund/-in sogar einen gemeinsamen Vorsatzt, den ihr zusammen erfüllen könnt.

4. Weniger ist mehr!

Dies ist für mich der wichtigste Punkt. Jedes Jahr nehmen sich Menschen einen Haufen voll Dinge vor, weil sie es einfach nur so kennen, doch viel effektiver ist es, wenn man wenige Vorsätze hat, wovon man jedoch (sogut wie alle) einhalten kann.

Das war es von mir zu dem Thema

Advertisements

5 Gedanken zu “Blogparade – #sticktoit — wie bleibst du dran kleben?

  1. Hey Leana,

    Danke, dass du an unserer Blogparade teilgenommen hast.

    Mit Punkt 1 spricht du etwas wichtiges an, dass viele Sachen, die wir uns vornehmen, auch einfach unwichtig sind. Ich bin der festen Überzeugung, dass wenn wir etwas vergessen, es auch ok ist. Sollte es wichtig genug sein, fällt es uns schon wieder ein.

    Viele Menschen haken Checklisten ab, als würden sie Kreuzworträtsel oder Sudokus lösen. Es wird zu einer Tätigkeit an sich und man muss sich ernsthaft fragen: Wozu? Ich denke, dass sich viele auch mit Busy-Sein selbst beschäftigen.

    Danke für deine Gedanken!

    Lg, Yasemin aka weltenbewegerin.

    Gefällt 1 Person

  2. Hey Leana,
    guten Anregungen.

    Den Punkt, sich lieber weniger (und wichtigere) Ziele zu setzen und diese dafür umso fokussierter zu verfolgen finde ich besonders wichtig.

    Wünsche dir alles Gute für 2016, bleib an deinen Büchern und dem Blog dran 🙂

    LG
    Jason

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Leana,

    Danke, dass du bei der Blogparade mitmachst.

    Vor allem dein zweiter Punkt gefällt mir sehr gut. Warum nicht jeden Monat einen Vorsatz machen, anstatt nur einmal im Jahr. So würde man nicht nur mehr Dinge ändern können, sondern auch viel schneller lernen, die Vorsätze auch in die Realität umzusetzen.

    Viele Grüße und weiterhin viel Spaß mit deinem Blog,
    Jan

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s